Lebenslauf

1940 in Oldenburg geboren
1992 bis 1996Studium an der Freien Kunsthochschule, Nürtingen
1996- 1999Künstlergruppe "bürb" - Büro für urbanes Empfinden, Atelierstipendium im Künstlerhaus Stuttgart


Lebt in Kusterdingen bei Tübingen

Ausstellungen

1996 "Spuren der Zeit", Studienabschlussarbeit: (Kirchentellinsfurt)
1997 „Vita Activa“, im Rahmen von "poliZone", ein Symposium von "bürb", Künstlerhaus Stuttgart
1999 Einzelausstellung im „Provisorium", Galerie der Stadt Nürtingen
2000 Einzelausstellung im Kunstverein "Mahlwerk" in Plochingen
2004 Gemeinschaftsausstellung, Kunst-Raum Härten
2007 „Objektarbeiten“, Paul Gerhard Kirche Stuttgart
2009 Fliegende Galerie, Kulturnacht Reutlingen
2010 „Malerei, Stoffskulpturen, Installationen“, M²O Dr Kristina Heide, Tübingen (E)
2010 „Stadtgespräche“ Galerie im Gewölbe, Buchhandlung Osiander, Reutlingen (E)
2011 „Grenzen ergänzen“ Gemeinschaftsausstellung bei General Public, Berlin
2013 „FREIHEIT“, Kunstamt Tübingen, anlässlich der Tübinger Buchwoche (E)
2013 Ausstellung im Frauen-Cafe Tübingen, Malerei und Installation (E)
2013 „Hängende Gärten“- Fliegende Galerie, Kulturnacht Reutlingen
2014 Unikat Bücher, Bilder und „Papierstück zu Freiheit“, Stadtbücherei Reutlingen (E)
2015 „Kunstamt trifft…….“, Kunstwerke im Dialog, Kunsthalle Tübingen
2016 Jubiläumsausstellung der Galerie im Gewölbe, Reutlingen
2017 "frei schreiben - frei sein", Evangelische Akademie Bad Boll (E)
2017 "...Gefahr, ins Leere zu stürzen", Gruppenausstellung in der „Oberwelt“ in Stuttgart
2020 „Die Freiheit des Anderen“, Kuka Rottenburg



Zeitungsartikel und Texte

Ein Besuch im Atelier, Tübinger Chronik 12. August 2014

Einführung von Dr. Kristina Heide (Kunsthistorikerin), 7. Juni 2013 im Tübinger Kunstamt:
Anlässlich des Tübinger Bücherfestes, das in diesem Jahr das Motto Grenzenlos gewählt hat, präsentiert die Künstlerin Roswitha Dönnges ihre vielfältigen Arbeiten zum Thema Freiheit in der Galerie des Kunstamts.
Es geht um die Freiheit des Denkens und Handelns, verkörpert durch eine verschriftlichte, intellektuelle Annäherung sowie durch neue, handwerkliche Techniken im Umgang mit dem Material Papier, die Roswitha Dönnges in aller künstlerischen Freiheit erforscht.
Roswitha Dönnges (* 1940) studierte Kunst an der Freien Kunstakademie Nürtingen. Sie war Mitglied der Künstlergruppe bürb, Stuttgart und hat jetzt ihr Atelier seit 2006 in Kusterdingen. Seit drei Jahren befasst sie sich mit einer Sprachgrenzen überwindenden Schrift, deren Intention die Darstellung des Begriffes Freiheit ist. Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Papier sowie die Herstellung von Künstlerbüchern sind seit vielen Jahren ihr Thema. Die Installation im Kunstamt zeigt ein monumentales und gleichzeitig zartes, raumübergreifendes, doppelseitig beschriebenes Papierstück, zahlreiche kleinere Arbeiten zum Thema sowie sechs Künstlerbücher, die vorsichtig durchgeblättert werden können.
Dr. Kristina Heide